Die Kieferorthopädie befasst sich mit dem Teil der Zahnheilkunde, bei dem es um Umstellungen der Zähne und des Kiefers geht.

Meist betrifft die Kieferorthopädie Kinder und Jugendliche. Bei den regelmäßigen Kontrollen der Kinder, die zweimal jährlich erfolgen, werden neben den Zähnen auch die Bisslage und Fehlstellungen kontrolliert.

Aber auch bei Erwachsenen ist eine kieferorthopädische Behandlung möglich. Die Kosten hierfür werden nach dem 18.Lebensjahr nicht mehr von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Bei Behandlungsbedarf überweisen wir Sie gerne an erfahrene Kieferorthopäden, der dann das weitere Vorgehen mit Ihnen besprechen wird.